Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Brandschutzerziehung

Warum ist Brandschutzerziehung und -aufklärung wichtig?

Feuer übt auf Kinder eine geradezu magische Faszination aus. Doch der allzu sorglose und nicht geschulte Umgang mit Feuer führt jedes Jahr aufs Neue zu vielen Brandopfern und hohen Sachschäden. Dabei erschreckt die Tatsache, dass viele Wohnungsbrände durch zündelnde Kinder verursacht werden. Grund genug, bereits frühzeitig mit der Brandschutzerziehung zu beginnen.

Bereits im Vorschulalter wird die Brandschutzerziehung mit ihren unterschiedlichen Facetten in Kindergärten durchgeführt. Lernziel ist, Kindern die richtige und gefährliche Handhabung im Umgang mit Zündmitteln zu vermitteln. Denn Kinder müssen nicht nur zur verstärkten Aufmerksamkeit beim Umgang mit Kerzen motiviert werden, sie müssen auch wissen, wie sie sich im Brandfall zu verhalten haben.

Aus diesen Gründen finden in den Tageseinrichtungen und Grundschulen der Stadt Büren in Absprache und mit Unterstützung der Erzieher(innen) und Lehrer(innen) regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Feuerwehr statt.

Inhalte

Ein Bestandteil der Brandschutzerziehung ist die Kinder für das Erkennen von Gefahrensituationen und das richtige Handeln zu sensibilisieren. Dabei spielt das Absetzen eines Notrufs eine große Rolle.

Hörer abnehmen und 112 wählen
Wer ruft an ? (Name, Telefonnummer)
Wo ist es passiert ? (Stadt, Straße, Hausnummer)
Was ist passiert ? (Feuer, Verkehrsunfall,…)
Wie ist die Situation ? (Sind noch Menschen oder Tiere in Gefahr)
Warten auf Rückfragen

Der Höhepunkt der Brandschutzerziehung ist ein Besuch des örtlichen Feuerwehrgerätehaus.

Ansprechpartner:

Bei Fragen wenden Sie sich an Ihre örtliche Feuerwehr,
oder schreiben Sie ein Mail an brandschutzerziehung@feuerwehr-bueren.de

 

Neue Webseite erstellt

weitere Informationen

Notfallhelfergruppe

weitere Informationen

Steinhausen Eickhoff Weine Siddinghausen Harth Weiberg/Barkhausen Hegensdorf Wewelsburg Ahden Brenken B¨ren